Drei Bands rocken den Calwer Marktplatz

Partymusik zum Mitsingen und Abtanzen ist bei der nächsten Ausgabe von „Calw rockt“ angesagt. Suzi Quatro, Spider Murphy Gang und The Sweet werden am Samstag, 2. Juli 2011, ab 18.30 Uhr den Marktplatz rocken. Die Bands haben jede Menge Welthits im Gepäck. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf.

Live-Bericht von Marc Stibbe:

Auch in 2011 ließ Calw es wieder gewaltig rocken. Das Billing mit „The Sweet“ zum Start, gefolgt von der Münchner „Spider Murphy Gang“ und dem Headliner „Suzi Quatro“ sorgten für eine riesen Stimmung auf dem Calwer Marktplatz. Die knapp 5000 Zuschauer, beim erstmals ausverkauften Konzert, ließen sich an diesen Abend so richtig anheizen. Die drei Bands zeigten durchweg eine super Leistung, so dass wir uns bereits auf das nächste Jahr freuen.

Zu Beginn spielte „The Sweet“ die vom einzigen noch aus der Urbesetzung stammenden Andy Scott angeführt wurden. Unterstützt von Peter Lincoln - Gesang und Bass,  Steve Grant - Keyboard und Gitarre und vom Schlagzeuger Bruce Bisland.

Ein klasse Gig, so richtig nach dem Geschmack der Menge. Es wurde nicht mit den berühmten Top Hits gespart. "Ballroom Blitz", "Fox on the Run" oder "Love is like Oxygen" brachten den Calwer Marktplatz bereits zum kochen. Und eigentlich glaubte keiner der Anwesenden das Andy Scott die Texte nicht mehr so gut kann, als dieser die Zuschauer zum mitsingen aufforderte. Was auch hervorragend klappte.

 

Nach „The Sweet“ betraten die Musiker um Günther Sigl und Barney Murphy die Bühne. Für meinen Geschmack passte die „Spider Murphy Gang“ nicht so in das Billing. Aber man muss neidlos anerkennen, dass die Münchner Band die Stimmung weiter anfeuerte. Die knapp 5000 sahen das wohl genauso. Wer kennt sie nicht, die Hits wie "Skandal im Sperrbezirk",  "I muas nach Schwabing", "Schickeria" und „Mir san a bayrische Band“. Die oft mit der „Neuen Deutsche Welle“ in Verbindung gebrachte Band spielt einfach einen klasse Rock ‚n‘ Roll, der einen einfach zum mitsingen und Tanzen animiert.

Zum krönenden Abschluss des Abends kam dann „Suzi Quatro“ mit Ihrer Band aber ohne den berühmten engen Lederanzug auf die Bühne. Sie und die tollen Musiker um sie herum schafften es mühelos den beiden vorhergehenden Gigs noch einen drauf zu setzten. Knappe eineinhalb Stunden rockte sie mit Ihrem Bass oder auch bei einem Schlagzeug Duett mit Ihrem Drummer Ihre Welt Hits wie „48 Crash“ und „Can the Can“. Aber auch ein paar Stücke Ihrer neuen CD die im Juli/August auf den Markt kommen soll.

Alles in allen ein rundum gelungener Abend den die Veranstalter der Konzertagentur „Concetera“ hier zum 10. Mal organisiert haben. Wir von „binzers.de“ freuen uns wie viele andere Besucher auch, schon auf „CALW ROCKT 2012“!

Fotos

Suzi Quatro , Spider Murphy Gang , The Sweet

Suzi Quatro

Der einteilige schwarze Lederanzug und die lasziv geschlagene Bassgitarre, das sind bis heute die Markenzeichen von Suzi Quatro, die in den Siebziger Jahren ihre große Zeit hatte. „Can The Can“,  „48 Crash“ und „Daytona Demon“ sind nur drei Beispiele für zahllose Top-Ten-Platzierungen.  Mit 50 Millionen Tonträgern gehört die gebürtige Amerikanerin italo-ungarischer Herkunft zu den erfolgreichsten Rockmusikerinnen aller Zeiten. Die mittlerweile Sechzigjährige absolviert noch heute zahlreiche Live-Auftritte und ist mit ihrem frischen, treibenden Sound ein gern gesehener Gast gerade bei Classic-Rock-Festivals.

Spider Murphy Gang

„Skandal im Sperrbezirk“, ihr bis heute größter Hit,  katapultierte die Spider Murphy Gang im Zuge der Neuen Deutschen Welle über Nacht an die Spitze der Charts. Die Band ist jedoch keine typische NDW-Band, sondern prägte überwiegend durch Rock-’n’-Roll-Musik mit Texten in bayerischer Mundart eine eigenständige Stilrichtung. Und während die meisten NDW-Kollegen Anfang der Achtziger nach kurzem, kometenhaften Aufstieg verglühten wie Sternschnuppen, behauptete sich die Münchner Band und festigte über viele Jahre ihren Ruf als eine der besten Rock-’n’-Roll-Bands in Deutschland.

The Sweet

Ballroom Blitz, Teenage Rampage oder Fox on the Run: The Sweet ist eine der wenigen berühmt-berüchtigten „Glam Rock Bands“, die Chart-Erfolge in den 70ern, 80ern und 90ern gehabt haben. Sie haben über 30 Millionen Platten verkauft und sind immer noch eine erfrischend fitte Live-Touring-Band. Denn Sweet bietet viel mehr als nur Glam Rock, ihre Musik ist zeitlos und vielseitig.: vom reinen Pop bis Heavy Metal, von Liedern wie „Little Willy“ mit nur drei Akkorden bis hin zu komplexen Arrangements wie „Love Is Like Oxygen“. Die Band hatte neun Titel auf Nummer eins in Deutschland. Schon im Jahr 2004 hat The Sweet fast 4.000 Fans auf dem Calwer Marktplatz begeistert.