Tuning World Bodensee

Car-Festival und Trend-Hotspot: Tuning World Bodensee bringt Besucher auf Touren

Im Mai dreht sich alles um einzigartige Autos, schnelle Reifen, große Spoiler und maximale PS: Die wichtigsten Vertreter der Zubehör-Branche, die renommiertesten Tuningclubs und Zehntausende begeisterte Fans treffen sich vom 5. bis 8. Mai in Friedrichshafen zur internationalen Tuning-Party. Die Mischung aus Erlebnis-Event und umfangreichem Branchenüberblick macht die Tuning World Bodensee zur größten reinen Tuning-Messe Europas. Erstmals in Deutschland und gleich zu Besuch auf einer Messe ist Youtube- und Driftstar Ken Block, der für seine internationale Fangemeinde am Tuning-Donnerstag hautnah zu erleben ist. Rund 200 Aussteller, zahlreiche Showacts und Promis sowie noch größere Aktionsbereiche zelebrieren beim 14. internationalen Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene die Autoveredlung in all ihren Facetten.

„Mit rund 1 000 ausgestellten Sportwagen und Showcars und rund 200 Ausstellern sowie 155 Clubständen stellt die Tuning World Bodensee erneut die komplette Welt des automobilen Tunings dar“, erläutert Messegeschäftsführer Klaus Wellmann, „Von Einsteigerumbauten bis hin zu Komplettumbauten, bei denen fast jedes Teil ausgetauscht wurde, kann hier alles bestaunt werden.“ Schwerpunktthemen bei den Ausstellern aus der Branche sind Karosseriefolien, Lacke, Automobilpflege, Fahrwerke, Reifen und In-Car-Entertainment-Lösungen. Auch das Thema „Cockpit Connectivity“, bei dem der Fahrer durch neueste Elektronik, Touchscreens und Spracherkennung sein Auto auf neue Art erschließen und mit dem Smartphone verbinden kann, wird immer wichtiger.

„Die Tuning World Bodensee 2016 ist ein Event für alle Sinne. Sie feiert das Auto in all seinen Facetten. Neben den ausgestellten Showcars und dem umfangreichen Zubehör geht es dabei vor allem um die Möglichkeit, die Messe aktiv zu erfahren und mitzugestalten“, so Projektleiter Dirk Kreidenweiß. In der Ecodrom Kart Area kann erstmals mit E-Karts durchgestartet werden, die Autobild sucht die besten Autofahrer Deutschlands und ein außerordentliches Beifahrergefühl bietet der Yokohama Offroad Parcours. Einen Zwischenstopp in Friedrichshafen legt die fünfte Bodensee-Klassik am Donnerstag, 5. Mai ein. Erlebbar werden getunte Boliden zudem in Sonderschauen wie der Jubiläumsausstellung zum 40. Geburtstag des Golf GTI. Wer mit seinem getunten „Schätzchen“ anrückt, kann beim VIP-Parking in der Halle A7 selbst Teil der Messe werden. Sie sind die Stars der Branche und damit unverzichtbar für ein Tuning-Erlebnis: Neben den altbekannten PS-Profis Sidney Hoffmann und Jean-Pierre Kramer ist auch Kulttuner John D’Agostino seinen Fans ganz nah.

Tuning World Bodensee 2015

Überblick: Tuning-Fest steigt in Friedrichshafen: Vom 5. bis zum 8. Mai wird das Messegelände zum Schauplatz für die Branche – Rund 200 Aussteller, 155 Clubstände und 1 000 Cars bei der Tuning World Bodensee 2016 – Neu dabei: Drift-Weltstar Ken Block, VIP-Parking und Ecodrom Kart Area.

Youtube-Star und Rallye-Fahrer Ken Block zu Gast

Quietschende Reifen und rasante Kurvenmanöver sind sein täglich Brot und Autos seine Leidenschaft. st Suspensions-Markenbotschafter und Youtube-Phänomen Ken Block geht in Friedrichshafen mit den Tuningbegeisterten auf Tuchfühlung. Der autoverrückte Amerikaner, der weltweit für seine Gymkhana-Drift-Videos bekannt ist, besucht am Donnerstag, 5. Mai das internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene, um dort unter anderem den Autogrammwünschen seiner internationalen Fangemeinde nachzukommen. „Kein anderer versteht es so genial wie Ken Block, Millionen Drift- und Tuningfans mit seinen unglaublichen Inszenierungen zu faszinieren. Damit passt er perfekt zur Tuning World Bodensee und wird garantiert einen heißen Auftritt am Bodensee hinlegen“, betont Dirk Kreidenweiß. #kenblock@twb

Renommiertes Spitzentreffen: Der European Tuning Showdown

Die europäische Tuning-Krone, ein höchst dotiertes Preisgeld und der Besuch der Tokyo Motor Show als Tuningbotschafter: Um diese Ehre kämpfen beim European Tuning Showdown (ETS) die handverlesenen, edelsten und ausgefallensten Showcars des Kontinents. 64 Schrauber aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Holland, Polen, Schweden, Tschechien und Ungarn wurden exklusiv an den Bodensee eingeladen und kämpfen bei den beliebten Show & Shine-Duellen um die Tuning-Krone Europas. „Wir haben wieder ein riesen Spektrum dabei. Vom 17.03.2016 – Tuning World Bodensee 06/2016/EK Kleinwagen bis zur Luxuslimousine, von OEM+ bis zu Showfahrzeugen, bei denen jede Schraube veredelt ist – beim ETS tritt die ‚Crème de la Crème‘ Europas gegeneinander an“, berichtet Organisator Sven Schulz. 2015 konnte Iain Bowles mit seinem 1937er Ford den Titel mit nach England nehmen. Wer in diesem Jahr seine Nachfolge antreten wird, entscheidet sich final am Sonntag, 8. Mai. Der Wettbewerb rund um PS-Power und glänzende Hauben findet in Halle B5 statt.

Bitte einmal durchdrehen: German Speed Drift und Driftshows geben Gas

Fahrzeugkontrolle, optimale Kurvenlage und Gummispuren auf der Strecke: Der German Speed Drift dreht täglich auf der Tuning World Bodensee seine Runden. In Kopf-an-Kopf-Rennen kämpfen die besten Drifter Europas um den Sieg. Fans der Fahraction haben die Möglichkeit, beim offenen Fahrerlager ihre Favoriten kennenzulernen. Ergänzt wird das sportliche Event von Drift-Show-Einlagen, die täglich auf dem Static Display für Fahrfreude sorgen.

Sonderschauen mit automobilen Klassikern und den neuesten Tuningcars

Der Golf GTI feiert seinen 40. Geburtstag und die Tuning World Bodensee feiert mit: Zusammen mit dem Partner Autobild Sportscars veranstaltet die Messe in der Halle B1 eine Sonderausstellung, bei der rund zehn Modelle des Klassikers im Rampenlicht stehen werden.

Amerikanische Träume werden in der US Car Area wahr: Ob Muscle- und Pony Cars, Legenden wie der Chevrolet Impala oder Cadillacs – die Boliden aus Übersee und die darauf spezialisierten Branchenvertreter sind in der Halle B3 vertreten. Im Fokus des Miss Tuning Kalenders 2016 steht nicht nur die amtierende Schrauber-Queen Liane Günter; sie teilt sich ihren Platz im Rampenlicht mit einigen der coolsten Tuning-Projekte Deutschlands. Ein Großteil von ihnen wird auf der Messe in einer Sonderschau ausgestellt. Die letzten Exemplare des Kalenders werden hier verkauft und von Liane Günter signiert werden.

Superlative stehen bei der Sonderschau Supercars by Eurotuner im Fokus: Teuer, schnell und eine hohe Leistung, das haben die 16 Augenweiden auf vier Rädern auf der Ausstellungsfläche in Halle B2 gemeinsam. Von US-Cars bis hin zu deutschen Klassikern wie Mercedes und BMW finden Autoliebhaber eine große Bandbreite an Spitzen-Schlitten.

Auf die Plätze fertig los: Auf den Parcours selbst Gas geben

Wer Autos nicht nur bestaunen will, wird bei den Mitfahraktionen fündig. In der Ecodrom Kart Area in Halle A1 stehen 21 E-Karts mit hohem Drehmoment für die Jagd nach Topzeiten bereit. Seit über 25 Jahren sucht die Autobild Deutschland nach den besten Autofahrern Deutschlands und macht bereits zum dritten Mal auf der Tuning World Bodensee Station. Wer sich hier unter den Top-Fahrern platziert, nimmt am großen Finale im ADAC Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg teil. Eine Mitfahrgelegenheit der etwas anderen Art bietet der Yokohama Offroad Parcours. Die Allradfahrzeuge müssen steile Rampen und Wippen in großer Höhe überwinden. Feingefühl und Gas geben sind in der Skoda Fun Area im Foyer Ost kein Widerspruch, sondern gehen Hand in Hand, wenn unterschiedliche Parcours-Challenges bestanden werden müssen.

Awards und ihre Gewinner funkeln um die Wette

Mit 155 Standflächen ist die Club Area das Zentrum der Tuningszene auf der Messe. Die aufwändig umgebauten Autos werden auf bis ins letzte Detail durchgeplanten und liebevoll dekorierten Themen-Ständen präsentiert. Die originellsten von ihnen werden prämiert. Der beste Stand gewinnt ein Club-Fotoshooting mit der neuen Miss Tuning. Als kategorienübergreifender Preis wird der Yokohama Tuning Award nach unterschiedlichen Kriterien verliehen. Alle Fahrzeuge in der Club und der Private Car Area gehören zu seinem Starterfeld; mit rund 600 Fahrzeugen ist der Wettbewerb damit einer der weltweit größten der Szene. Den steigenden Absatz von Allradfahrzeugen würdigt der „4x4“ Award, der von Yokohama und „Auto Bild Allrad“ verliehen wird. Als Branchenpreis wird der Theo-Award im Rahmen des Lifestyle-Events vergeben. Die Jury setzt sich zusammen aus Lesern der Magazine „VW Speed“ und „Tuning“, sie bewertet in insgesamt elf Kategorien die verschiedenen Marken und Hersteller.

Miss Tuning

Der Kampf um die Krone: Die Wahl zur Miss Tuning 2016

Um scharfe Kurven geht es bei der Wahl zur Miss Tuning 2016. Die Wahl zur MISS TUNING 2016 läuft in einem neuen Modus ab. 12 Finalistinnen stellen sich auf der TUNING WORLD BODENSEE verschiedenen „Challenges“ und versuchen, die Jury von sich zu überzeugen. Bei der Fotochallenge werden die Finalistinnen am Dienstwagen der neuen MISS TUNING, einem NISSAN Juke, ins Blitzlicht gesetzt. Die Jury für die Wahl zur MISS TUNING bekommt die fertigen Fotos vorgelegt und nutzt sie als Entscheidungshilfe bei der Vergabe des Titels.

copyright tuningworld Die Co-Stars des MISS TUNING Kalenders 2016 im Spotlight!

Der MISS TUNING Kalender 2016 zeigt einige der coolsten Tuning-Projekte Deutschlands als Co-Stars neben MISS TUNING Liane. Ein großer Teil der Autos wird auch auf der TWB in der exklusiven Sonderschau zum MISS TUNING Kalender 2016 zu sehen sein – und Liane ist natürlich auch immer wieder vor Ort und verkauft und signiert die letzten verfügbaren Exemplare des Kalenders. Foto: Copyrights: „Foto: TUNING WORLD BODENSEE“

 

copyright tuningworld Der Titelkampf zur Miss Tuning 2016 ist entschieden – Julia Oemler ist die vierzehnte Königin der Veredelungsbranche

Heißestes Fahrgestell: Julia Oemler wird Miss Tuning 2016

Friedrichshafen – Der Miss Tuning Titel 2016 geht nach Halle an der Saale: Julia Oemler wurde nach vier Tagen Wettbewerb auf der Tuning World Bodensee am 8. Mai im großen Finale von der bisher amtierenden Königin der Veredler, Liane Günter, die Krone aufgesetzt. Damit konnte sie sich gegen 12 andere Finalistinnen durchsetzen und wird für ein Jahr das Gesicht der Branche sein. Für die Produktion des Miss Tuning Kalenders 2017 wird die Gewinnerin nach Dubai reisen, zudem erwartet sie in den nächsten zwölf Monaten ein Jetset-Leben im Scheinwerferlicht. Julia Oemler kann während ihrer Amtszeit Gas geben: Sie bekommt einen individualisierten Nissan Juke Accenta mit Vollausstattung zur Verfügung gestellt.

„Ich hätte nicht erwartet, dass ich gewinne – vor allem, nachdem ich die anderen Mädchen gesehen habe“, freut sich die frischgekönte Siegerin. „Das ist einfach unbeschreiblich. Ich habe an verschiedenen Miss-Wahlen teilgenommen, bin aber nie Erste geworden. Das ist ein toller Höhepunkt für meine ‚Missenkarriere‘.“ Die gelernte Bürokauffrau aus Halle an der Saale arbeitet nebenberuflich als Model und interessiert sich in ihrer Freizeit für Fitness und Reisen. Während ihrer Amtszeit freue sie sich vor allem auf die Zusammenarbeit mit Vertretern der Tuningbranche sowie das Kalendershooting in Dubai. Höhepunkt während der vier Tage auf der Tuning World Bodensee war für sie die erstmals stattfindende Video-Challenge, bei der jede Finalistin einen Aspekt der Messe präsentiert hat: „Mein Highlight war, den Tuning-Club Performance Society bei meinem Videodreh kennenzulernen. Das sind wirklich tolle Leute.“ Die Zuneigung ist beidseitig: Der Club unterstützte Julia lautstark beim Finale in der Performance Area.

Im kommenden Jahr wird Julia Oemler als Repräsentantin der Tuning World Bodensee unterwegs sein: Neben dem Kalendershooting mit Star- und Playboyfotograf Andreas Reiter in Dubai, das vor Ort vom bekannten Edeltuner Franz Simon begleitet wird, wird sie Teil der Werbekampagne für das nächste internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene. Sie wird darüber hinaus bei der Joker Trophy, einem Roadtrip der Sonderklasse, quer durch Europa fahren. Autogrammsessions und Besuche von Motorsportevents stehen auf dem Programm. Auch die Zweitplatzierte Christiane Schleicher (27, aus Radebeul) und die Drittplatzierte Ivett Burján (18, aus Sajóörös, Ungarn) gehen nicht leer aus. Die beiden erhalten ein Taschengeld für ihre nächste Shoppingtour.

Weitere Informationen und Fotos zur Miss Tuning-Wahl 2016 unter: www.tuningworldbodensee.de und http://www.facebook.com/tuningworldbodensee

Hier geht es zu den Fotos der Show vom Donnerstag 2016 , Hier geht es zu den Fotos vom Rundgang der Miss Tuning Girls vom Donnerstag 2016

Das war 2016

Die Tuning-Branche von Messe-Event am Bodensee begeistert: 103 800 Besucher

Abgefahren: Tuning World Bodensee gibt vier Tage lang Gas

Friedrichshafen – Veredelt, verchromt und PS-stark präsentierte sich die Tuning World Bodensee die vergangenen vier Tage auf dem Messegelände. Branchenvertreter von Tuning-Industrie und Handel, Club-Szene und Automobil-Fans aus ganz Europa zelebrierten in Friedrichshafen die Liebe zur Individualisierung. 103 800 Besucher (2015: 103 320) ließen sich bei 201 Ausstellern und 154 Clubständen von der automobilen Vielfalt und den Tuning-Trends für die kommende Saison inspirieren. Neben mehr als 1 000 Show-, Sport- und US-Cars brachte das Rahmenprogramm unter anderem mit dem European Tuning Showdown, dem Speed Drift Germany sowie der Wahl zur Miss Tuning die PS-Freunde auf Touren.

„Sonne satt, schöne Autos und jede Menge Pferdestärken – die 14. Auflage der Tuning World Bodensee hat einmal mehr bewiesen, dass das Messe-Event zu den wichtigsten Taktgebern der internationalen Club- und Tuningszene zählt“, erklärt Messechef Klaus Wellmann. Projektleiter Dirk Kreidenweiß ergänzt: „Auch in diesem Jahr konnte die Veranstaltung mit einzigartigen Autos, heißen Frauen und hohem Unterhaltungsfaktor das Publikum und die Aussteller überzeugen. Im Rahmenprogramm haben wir mit dem Besuch des ST suspensions Markenbotschafters Ken Block und dem Zwischenstopp der Kultrallye Gumball 3000 Akzente gesetzt, die von zahlreichen Besuchern begeistert angenommen wurden.“ Beim Pre-Event am Mittwoch ließen sich 2 000 Auto-Fans sowie zahlreiche Schaulustige an den Zufahrtsstraßen von den rund 120 Super-Sportwagen begeistern und konnten einen Blick auf Ex-Formel 1 Fahrer Jean Alesi sowie DJ Arfojack werfen.

Positiv äußerten sich auch die Aussteller: „Das Interesse seitens der Besucher war zum Auftakt genial. Auch das Wochenende verzeichnete einen großen Besucherandrang, vor allem wegen der vielen Attraktionen, die die Tuning World Bodensee bietet. Wir nutzen die Messe gerne als Plattform, um unsere Marke, die voller Emotion ist, zu präsentieren“, bilanziert Sabine Stiller, Marketing Yokohama Reifen. Zufrieden zeigte sich auch Gerd Wellhausen, Product Manager Pioneer Electronics Deutschland GmbH: „Ein Lob an die Tuning World Bodensee und ihr Team, man merkt, dass sie unsere Branche kennt und dieses Jahr stimmte alles: Tolles Wetter, viele Besucher und es ist der Wahnsinn, was für einen Aufwand die Clubs für ihre Stände betreiben. Hier lebt einfach die Szene.“

Fester Bestandteil der Tuning World Bodensee sind die Private Car- und Club-Hallen, wo Veredelungskünstler zeigen, welche Schmuckstücke sie besitzen und selbst aufgebaut haben. 154 Tuning-Clubs haben auch zur 14. Auflage keine Mühen gescheut, um ihre vierrädrigen Highlights auf der Messe in Szene zu setzen. „Ungebrochen ist die Nachfrage nach den Clubständen und wir sind stolz darauf, uns die ‚Crème de la Crème‘ herauspicken zu dürfen. Über die Jahre hinweg zeigen die Clubs ihre Kreativität und ihr Engagement bei ihrer Präsentation. So etwas beeindruckt natürlich ungemein“, weiß Clubbetreuer Alexander Métayer zu berichten.

Fahrzeug-Veredelung auf höchster Stufe zeigte der European Tuning Showdown, der sich mit seinen Show&Shine Duellen als Publikumsmagnet erwies. „Die Internationalität und das Niveau der diesjährigen Teilnehmer erlebte im Vergleich zum Vorjahr nochmals eine Steigerung. Selbst uns als Veranstalter fällt die Kinnlade runter, wenn man diese geballte Fahrzeug-Qualität gebündelt in einer Halle nebeneinander stehen sieht. In Europa sucht dieses Event seinesgleichen, dies bestätigt auch die Resonanz seitens Medien und Publikum“, resümiert Sven Schulz Organisator des European Tuning Showdown.

Auf Touren kamen die Besucher nicht nur bei den Shows und Rennen des German Speed Drift, auch die Parties ließen den Adrenalinspiegel steigen. Der Pulsschlag erhöhte sich bei manchem wohl ebenso bei der Wahl zur Miss Tuning, die Julia Oemler aus Halle an der Saale für sich entscheiden konnte. Ebenfalls beliebt waren die Auftritte der TV- und Branchenstars Jean Pierre Kraemer oder Sidney Hoffmann sowie der Tuning-Legenden Kato-san aus Japan, Franz Simon aus Dubai und John D’Agostino aus den USA.

Die 15. Auflage der Tuning World Bodensee findet vom 28. April bis 1. Mai 2017 statt.

Hier geht es zu den Fotos der Autos von 2016

 

Die Erotica Burlesque Show - Tuningworld Bodensee 2016

Sexy! Nicht mehr und nicht weniger!

Der Name Burlesque stammt vom italienischen Wort burla für "Schabernack", welches wiederum vom lateinischen Wort burra für "Lappalie" abstammt. Es erwrtete einen die abwechslungsreiche Show, die klassische Burlesque-Elemente mit heißen Stripeinlagen und weiteren sexy Features kombinierte.

Hier geht es zu den Fotos der Show 2016

 

Spektakuläre Drifts

Auf der TUNING WORLD BODENSEE erwarten Euch die besten Drifter aus ganz Europa. Mit einer Mischung aus Show und Wettkampf bieten Sie Euch alles was das Motorsportherz begehrt. Training, Qualifikation und das Finale mit den TOP16 Battles werden über die kompletten 4 Tage in der Drift Area der Messe Friedrichshafen gezeigt.  

Das offene Fahrerlager lädt alle Besucher dazu ein, die Fahrzeuge aus nächster Nähe zu betrachten und bei der Autogrammstunde auch mal mit den Fahrern zu reden.

Hier geht es zu den Fotos der Drift-Show 2016

In diesem Jahr sind wieder fette Lowrider im Pit.

Das Europameister-Team Showtime Hydraulics mit ihrem Mazda B 2300 - Radical Lowrider. Spektakuläre Sprünge, Turns um die eigene Hochachse „Around the World“ und der „Bunny Jump“, mit allen vier Rädern gleichzeitig vom Boden abheben, gehören zum Showprogramm. Sergeant Tom mit seinem Fat Dancer Police Car - viel Show mit Licht, Qualm und natürlich “Rockin´ Moves.“ KA´s Lowest springt mit seinem Radical T3 Bus ins Areal und feiert die Lowrider Party des Jahres. Erstmalig auf der TUNING WORLD BODENSEE in Battle Circus: P.P. mit seinem Oldsmobil Cutlass Hopper. Er bringt seinen Lowrider bis unter das Hallendach.

Hier geht es zu den Fotos der Lowrider-Show 2016

 

Das war 2015

Die Tuning World Bodensee hat 2015 erneut bewiesen, dass sie zu den wichtigsten Taktgebern der internationalen Club- und Tuningszene zählt. Zum Messeschluss am Sonntag steht fest: Trotz nicht ganz optimaler Tagefolge entdeckten 103 320 Besucher aus ganz Europa in Friedrichshafen die neuen Tuningwelten der Saison. 202 Aussteller präsentierten sich mit der Rekordzahl von 37 gemeldeten Premieren. Neben ausgefallenen Show-, Sport- und US-Cars begeisterten besonders die Kreativität der Clubszene, der Wettbewerb European Tuning Showdown sowie die Wahl zur Miss Tuning das Messepublikum.

Hier geht es zum Bericht 2015