FIBO 2013

Die FIBO ist eine internationale Messe für Fitness und Wellness.

1985 veranstalteten Volker Ebener und Kurt Thelen erstmalig in Köln eine Messe für die Fitnessbranche unter dem Namen FIBO (als Abkürzung für Fitness und Bodybuilding). Rund 10.000 Besucher kamen zur 1. FIBO und informierten sich über das Angebot von damals 69 Ausstellern. Seit dem Jahr 1993 wird die FIBO von der Reed Exhibitions Deutschland GmbH, ehemals Miller Freeman, veranstaltet. 1991 erfolgte der Umzug von Köln nach Essen. Im Jahr 2012 verabschiedete sich die FIBO aus Essen um wieder nach Köln zu gehen.

Neue Heimat für Fitness-Fans: Erleben, Entdecken und Einkaufen auf der FIBO in Köln

Das größte Fitnessstudio der Welt kommt nach Köln! Die FIBO, Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit, lockt im April Besucher aus über 100 Ländern in die Domstadt. Sie alle werden dabei sein, wenn die Branchengrößen der Fitnessindustrie den Fach- und Privatbesuchern an vier Messetagen ihre Neuheiten präsentieren. Dabei heißt es nicht nur Informieren, sondern vor allem: Erleben, Entdecken und Einkaufen. Seien es die Sportschuhe, die getestet werden wollen, der Parcour, der bewältigt werden kann oder die neuen Trends in Sachen Gruppenfitness, die mitgetanzt werden dürfen. Für Fitnessbegeisterte, Sportler, Trainer, Übungsleiter und Fitnessstudio-Besitzer bietet die FIBO aktuelle Choreografien und Fitnesstrends, das neuste Equipment, Shows und Shopping. In der Halle 4.2 der FIBOactive sind trendige Fitness-Kleidung und das neueste Zubehör zu finden sowie ein Bühnenprogramm mit aktuellen Workouts zu bestaunen. Neue Choreografien lernen die Teilnehmer der DFAV Convention in der Halle 5.1. Die Halle 9 bietet mit dem Functional Training Park ein weiteres Mitmach-Areal. Und auch ein Blick zur Jobbörse in die Halle 8 lohnt sich. Nach den Fachbesuchertagen am 11. und 12. April öffnet die Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit am Wochenende ihre Tore auch für Privatbesucher. Erwartet werden 650 Aussteller aus 40 Ländern und 80.000 Besucher.

Neu: Functional Training Area: Ein Trendthema auf der diesjährigen FIBO ist der Bereich Functional Training. In der Halle 9 finden Besucher das passende Equipment, Konzepte, Ausbildung und Trends aller großen Marken in einem eigens dafür geschaffenen Areal. Die Kombination aus freiem und dreidimensionalem Training bereitet den Körper perfekt auf unterschiedliche Bewegungsanforderungen vor und dient auch der Vorbeugung von Sport- und Alltagsverletzungen. Den Effekt erleben die Besucher im Functional Training Park von Perform Better am eigenen Leib. Hier kann man die verschiedenen Anwendungsbereiche von Functional Training unter fachkundiger Leitung ausprobieren.

FIBOactive: Zuschauen, mitmachen, einkaufen: Ein Mekka für Privat- aber auch Fachbesucher ist die FIBOactive in der Halle 4.2. Hier zeigen sich erneut die großen Sport-Marken und bieten den Besuchern zahlreiche Shopping-Möglichkeiten rund um Sport- und Fitness-Bekleidung, Trainings- und Sportschuhe, Accessoires, Sporternährung oder Musik

FIBOactive Bühne: Hier gibt es an allen Messetagen die neuesten Trends in Sachen Fitness und Tanz zum Mitmachen und Zuschauen. Mit dabei sind in diesem Jahr wieder PILOXING mit einer neuen Choreo, einer Mischung aus Pilates und Boxen. VITALITY NIGHTS präsentieren Fitness zu den coolen Rhythmen einer Live-Band. Zum ersten Mal auf der FIBOactive Bühne sind BEAT NUGGETS - fünf absolut begnadete Tänzer, die für Stimmung, Staunen und eine tolle Show sorgen. Ebenso neu dabei ist AHL Sport mit POLE DANCE, präsentiert von Pole Dance Star Tracey Simmonds aus Südafrika. Ein Highlight wird sicher auch die Deutschlandpremiere von BOKWA. Das Tanz-Workout kommt aus den USA und ist auch bereits in Asien ein Megatrend. Ohne Choreografie und Zählschritte beschreiben die Teilnehmer dabei mit ihren Füßen Zahlen und Buchstaben und bewegen sich so gemeinsam zur Musik.

Alle Infos über die FIBO: www.fibo.de/

FIBO POWER 2013

Stärkstes Branchen-Event Europas: Die FIBO POWER steht in Köln in den Startlöchern

Lange angekündigt und nun greifbar nahe: 2013 kehrt die FIBO POWER in neuer Stärke nach 22 Jahren an ihren „Geburtsort" Köln zurück. Hier findet Europas größter Treffpunkt der Bodybuilding, Kraft- und Kampfsport-Szene vom 11. bis 14. April in den Hallen 1, 2.1 und 2.2 des Kölner Messegeländes statt.

„Es herrschen überall Spannung und Vorfreude auf die bekannte und nun doch ganz andere FIBO POWER", so Jens Thieme, Project Manager der FIBO POWER. „Die Besucher dürfen sich wie im Jahr zuvor in Essen auf zahlreiche Stars der Szene freuen, die wichtigen Brands sowie bekannten Shows und Wettbewerbe. Mit einem Unterschied: Hier können wir uns so richtig ausbreiten - zum Vorteil von Ausstellern, Partnern, Wettbewerbsteilnehmern und Besuchern." Das größere Platzangebot im Kölner Messegelände und eine weiterhin steigende Nachfrage der Branche, erlauben eine deutliche Ausweitung der Fläche. Die FIBO POWER 2013 bietet in den Hallen 1, 2.1 und 2.2 im südlichen Teil des Geländes Produkt- und Servicepräsentationen, Networking, Shows, Stars und Action. In der Halle 2.1 wird erstmalig das Thema Kampfsport schwerpunktmäßig behandelt.

Phil Heath, Jay Cutler oder Ronnie Coleman: So zieht es auch die Crème de la Crème unter den Bodybuildern und Kraftsportlern wieder zur Messe nach Deutschland. Idole und Stars der Szene präsentieren sich auf der großen FIBO POWER Bühne, nehmen an Wettbewerben teil oder sind bei verschiedenen Ausstellern am Stand anzutreffen. Einer der Stargäste von Prometeus mit seinen Brands ist Mr. Olympia Phil Heath. Vor Ort sind ebenso Jay Cutler, Kai Greene, Victor Martínez, Dennis Wolf, Shawn Roden sowie Bodybuilding-Legende Ronnie Coleman.

FIBO POWER: Die neue Event- und Kampfsporthalle

Auch Kampsportinteressierte kommen bei ihrem Besuch nicht zu kurz. Direkt angrenzend an die Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit FIBO lockt Europas größter Treffpunkt der Bodybuilding-, Kraftsport- und Kampsportszene: FIBO POWER. Ebenfalls erstmals in Köln vertreten feiert die FIBO POWER mit einer eigenen Event- und Kampfsporthalle Premiere. Dort warten ein umfangreiches Showprogramm mit namhaften Fightern, sowie neuste Trends und Workshops zum Mitmachen auf die Besucher. Besonderes Highlight wird der Besuch von Profi-Weltmeisterin im Vollkontakt-Kickboxen - Dr. Christine Theiss - am 14. April am Stand von KWON sein

Kampfsport auf der FIBO POWER 2013 mit eigener Halle: Als neue Event- und Kampfsporthalle bietet die Halle 2.1 nach dem Umzug von Essen nach Köln viel Raum für ein umfangreiches Showprogramm, neue Innovationen und Trends sowie Workshops zum Mitmachen. Auch namhafte internationale Top-Fighter werden vor Ort sein, um über die Themen Fighting, Battle, Boxing und Action zu informieren und zur Teilnahme zu animieren. Geboten wird den Besuchern einiges: Während der vier Messetage können sich Privat- und Fachbesucher über aktuelle Kampfsporttrends, Kampfsportausrüstungen, -bekleidung und -zubehör oder die richtige Ernährung für Kampfsportler informieren. Zu den Highlights der Halle gehört beispielsweise das KWON Kampfsportareal in dem viele Partner-Verbände der FIBO POWER untergebracht sind. Einzelne Schwerpunkte der neuen Event- und Kampfsporthalle sind außerdem die Traditionelle Kampfkunst, das Kick- und Thaiboxen sowie Mixed Martial Arts (MMA).

Alle Infos über die FIBO POWER: www.fibo-power.de/

FIBO 2013

International und gesund: FIBO zeigt sich in Bestform

„FIBO fasziniert“, „FIBO so fit wie nie zuvor“,  Wird das auch 2013 in Köln wieder so sein?

Mit weit über 90.000 Besuchern ging die FIBO am Sonntag sonnig zu Ende. Nach dem in Essen zuletzt einfach der Platz fehlte wanderte die FIBO nach Köln und erlebte einen neuen Höhenflug in Sachen Besucherzahlen. Die beiden Fachbesuchertage liefen noch in ruhigen Bahnen ab, wobei am Freitag schon ein deutlicher Anstieg der Besucherzahlen zu merken war. Am Samstag war der Andrang allerdings so hoch, dass anstatt der erwarteten 29.000 Besucher an die 45.000, vor allem zur FIBO POWER und FIBOactive, anreisten. Es wurden deshalb ab 14.00 Uhr keine Besucher mehr ins Gelände gelassen, da die Sicherheit vorging. Für das nächste Jahr ist daher eine Überarbeitung der Hallenbelegung zu erwarten, da die FIBO POWER und die FIBOactive mehr Platz benötigen und die Besucherzahlen entzerrt werden müssen.

Die FIBO POWER konnte wieder mit vielen Stars der Bodybuildingszene aufwarten. So waren unter anderem Ronnie Coleman, Jay Cutler und Markus Rühl zugegen, um nur einige zu nennen. An der großen Bodybuilding.com Bühne gab es dementsprechend viel zu sehen.

Einen Einblick liefern auch in diesem Jahr wieder unsere Fotos:

Impressionen der FIBO POWER

Bodybuilding.com Bohme:

Showblock 1

Bodybuilding.com Bühne:

Showblock 2

Bodybuilding.com Bühne:

Showblock 3

Besucherandrang zur FIBO übertrifft alle Erwartungen

FIBO 2013 - Messe setzt zum Auftakt in Köln neue Rekordmarken

Köln. Zehn Prozent mehr Aussteller, 20 Prozent mehr Fläche und ein Plus von fast 30 Prozent bei der Zahl der Besucher: Es war ein Auftakt nach Maß für die FIBO, die nach 22 Jahren erstmals wieder in Köln stattfand. Mehr als 45.000 Besucher kamen allein am Samstag, fast 50 Prozent mehr als im direkten Tagesvergleich zum Vorjahr. Ein Besucherandrang, der alle Erwartungen übertraf und dazu führte, dass zwischenzeitlich die Eingangsbereiche zur Messe teilweise geschlossen wurden.  

Mit insgesamt 96.700 Besuchern erreichte die FIBO das beste Ergebnis in ihrer 28jährigen Geschichte. Gegenüber der bisherigen Bestmarke aus dem Vorjahr ist das ein Zuwachs von fast 30 Prozent. In Essen hatten zuletzt – vor dem Wechsel nach Köln – 76.200 Besucher die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit besucht. „Innerhalb von fünf Jahren hat sich die Besucherzahl der FIBO nahezu verdoppelt“, so FIBO-Chef Olaf Tomscheit, der nach acht sehr erfolgreichen Jahren den Führungsstab an Ralph Scholz übergeben wird.  

„Es war eine Premiere der Superlative“, so Hans-Joachim Erbel, Geschäftsführer des FIBO-Veranstalters Reed Exhibitions, in einer ersten Bilanz. Denn neue historische Bestmarken setzte die FIBO auch bei der Anzahl der ausstellenden Unternehmen und der belegten Fläche. Nach zuletzt 612 Ausstellern ging die diesjährige Leitmesse mit 670 Unternehmen aus 30 Nationen auf einer Gesamtfläche von 100.000 m² (Vorjahr: 78.000 m²) an den Start.

Die kommende FIBO findet vom 3. bis 6. April 2014, Messegelände Köln, statt.

Fotos der:

FIBO 2013

 

Drums Alive

 

Zumba Fitness

FIBO und FIBO POWER 2012

Unter dem ersten großen Andrang der Fachbesucher öffnete auch dieses mal die FIBO ihre Türen. Wie gewohnt präsentierte die FIBO wieder alles an bewährten und neuen Trends der Fitnessbranche. So gab es wieder zahlreiche Präsentationen und Vorführungen bei denen auch die Besucher mitmachen konnten. Auf der großen Zumba Bühne waren neben Zumba, auch weitere tolle Cardio Konzepte wie zum Beispiel die Ludwig Artzt Vitality Nights Performance mit Live Band oder das Reebok Easy Tone Step zu sehen.  Unser besonderes Augenmerk galt in diesem Jahr der FIBO POWER. Neben Bodybuilding Legenden wie zum Beispiel Markus Rühl, der ein kurzes Interview gab, waren auch zahlreiche Nachwuchstalente am Start. Ordentlich Show und Action gab es am OLIMP Stand und man konnte dort unter anderem Bewundern wie man einen perfekten Körper mit nur einem (!) Arm erschaffen kann. Das All Stars Championsteam gab eine gewohnt gute Show und auch der Performance-Künstler MARIO RIEGER war wieder mit dabei. Nachdem er im letzten Jahr eine Terminator Show zeigte, war es in diesem Jahr Wolverine aus den X-Men Filmen. Alles in allem bot die FIBO und die FIBO POWER nicht wirklich neues, aber es lohnt sich als Fitnessbegeisterter doch immer wieder mindestens einen Tag einzuplanen. Sei es zum Einkaufen von Produkten oder das Treffen von Stars aus der Fitness- und Bodybuildingszene. So konnten auch wir eine kurzes Treffen mit LARISSA REIS (IFBB FIGURE Pro) verbuchen und das ein oder andere Foto machen. Mit vollgepackten Taschen ging es dann gegen Abend wieder auf den Heimweg. Wir sind gespannt wie die FIBO im nächsten Jahr aussehen wird, da sie dann wohl nach Köln umzieht.

Es war die FIBO der großen Gefühle: Mit strahlenden Gesichtern, Ergebnissen und Geschäftsabschlüssen in Rekordhöhe, aber auch einer großen „Portion“ Wehmut. Denn es hieß, Abschied zu nehmen und gleichzeitig zu feiern. Die FIBO, seit 1991 als Gastveranstaltung in Essen, wechselt ab kommendem Jahr nach Köln. Der Grund dafür: der ungebrochen wachsende Flächenbedarf.  Das zeigte auch die diesjährige FIBO, die mit neuen Bestmarken im restlos ausverkauften Messegelände Essen stattfand. Mit 65.800 Besuchern (Vorjahr 58.100) registrierte der Veranstalter Reed Exhibitions erneut ein sattes Plus von 13,2 Prozent. Insgesamt 612 Aussteller aus 35 Nationen (Vorjahr: 581 - plus 5,3 Prozent) zeigten aktuelle Trends, Produkte sowie Trainings- und Therapieformen aus dem Fitness-, Wellness- und Gesundheitsmarkt. Die FIBO übertraf damit die hochgesteckten Erwartungen, die im Vorfeld geäußert worden waren.

„Vor 21 Jahren kamen wir als flirrend-flippiges Fitness- und Bodybuilding-Event nach Essen, heute gehen wir als internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit: Das ist  eine Entwicklung, die auch der ungewöhnlich partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem gesamten Team der Messe Essen zu verdanken ist“, so Reed-Geschäftsführer Hans-Joachim Erbel, der den Umzug nach Köln bedauerte, ihn aber zugleich als unausweichlich bezeichnete. Denn in Essen wäre der aktuell und langfristig steigende Flächenbedarf der FIBO nicht zu stillen gewesen. Denn für die FIBO geht es seit 2005 steil bergauf: Mit 70 Prozent mehr Ausstellern, 60 Prozent mehr Besuchern und 40 Prozent mehr vermieteter Standfläche. Ab 2013 werden  der FIBO im ersten Schritt bereits zusätzliche 15.000 m² für ihre Flächenerweiterung zur Verfügung stehen.

FIBO verabschiedet sich aus Essen mit „historischem Hoch“: Rekord von 65.800 Besuchern übertrifft alle Erwartungen: Hier gehts zu den Fotos