VDA-Präsident Wissmann:

Wir erwarten eine starke IAA

Rund 900 Aussteller – Motto: „Zukunft serienmäßig“ – Schwerpunkt Elektromobilität

„Im Mittelpunkt der IAA stehen die zahlreichen Weltpremieren der Hersteller mit ihren faszinierenden brandneuen Modellen, die erst in den kommenden Monaten in den Showrooms zu sehen sein werden“, betonte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Der VDA ist Veranstalter der IAA. „Wir werden Innovationen bei der Optimierung klassischer Antriebe – Clean Diesel und Benziner – sehen, bei Hybrid- und Elektrofahrzeugen sowie beim Wasserstoffantrieb. Neben der konsequenten weiteren Reduzierung des Verbrauchs und damit der CO2-Emissionen stehen neuartige Assistenzsysteme im Vordergrund, die das Autofahren noch sicherer und komfortabler machen.“

Fachkongress Elektromobilität am 21. September

Die internationale Leitmesse für Mobilität und Verkehr wird am 15. September von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet und steht unter dem Motto „Zukunft serienmäßig“. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Elektromobilität. Zusätzlich zu den E-Autos, die die Hersteller auf ihren Ständen zeigen, wird es erstmals auf einer IAA eine eigene Halle der Elektromobilität geben, mit Informationen rund um das Elektroauto sowie der Möglichkeit zu Testfahrten. Hier können die Besucher das Ecosystem Elektromobilität mit den dazugehörigen Produkten und Dienstleistungen erleben. Die Ausstellung wird begleitet von einem hochrangig besetzten „Fachkongress Elektromobilität“ am 21. September, der das Thema entlang der gesamten Wertschöpfungskette beleuchtet.

„Das wird eine starke IAA – mit mehr Ausstellern, mehr Besuchern und noch mehr Innovationen. Hersteller aus den USA und Asien, die 2009 krisenbedingt nicht dabei sein konnten, werden wieder ausstellen. Andere Firmen kommen zum ersten Mal auf die IAA. Auch der Zulieferbereich wird wieder stärker aufgestellt sein“, betonte Wissmann. Die IAA sei nicht nur die weltweit wichtigste Mobilitätsmesse, sondern zudem bedeutende Plattform für die politische Kommunikation. Neben der Bundeskanzlerin werden zahlreiche Bundes- und Landespolitiker sowie Vertreter der EU und internationale hochrangige Gäste erwartet. Allerdings wies der VDA-Präsident darauf hin, dass für eine weiterhin erfreuliche Automobilkonjunktur auch die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen stabil bleiben müssten.

IAA-Geländeplan 2011

IAA 2011 : Studien zum Staunen

Während viele Autobauer aus dem Ausland auf ihren IAA-Messeständen weit in die Zukunft denken, haben die Autobauer aus Deutschland Alltagstaugliches und Updates Ihrer Erfolgsautos im Gepäck.  Natürlich gab es auch Studien und staunenswertes zu bewundern, aber weltbewegende Neuheiten werden wir wohl in der nächsten Zeit nicht auf deutschen Straßen zu sehen bekommen.  Was eigentlich schade ist. Gerade die Studien und futuristisch anmutende Fahrzeuge währen sicherlich eine Augenweide auf unseren Straßen.

Neben Glanz und Gloria sowie Edlen Karossen von Maserati, Lamborghini bis hin zu Rolls Royce gab es lange nicht mehr so viele Stecker an den Autos. Die IAA 2011 stand ganz im Zuge der neuen Technologien mit Hybridantrieben in den Verschiedensten Variationen. Wir werden sehen, ob sich die Fahrzeuge wie zum Beispiel der Ampera von Opel, auf unseren Straßen durchsetzen. Eines sei zu Beachten: Man hört den Wagen nicht kommen – vorbei die Zeit der 8-Zylinder?!

Aber schauen Sie selbst:

Abarth_Lancia_Alfa_Maserati_Lamborghini    Audi_Porsche_VW_Seat_Skoda    BMW_Mini_Opel

Cadilllac_Chevrolet_Rolls Royce    Citroen_Peugeot_Renault    Ford_Volvo_Mercedes

Honda_Toyota and more Asia    Weitere Impressionen

Hostessen auf der IAA 2011

The Beauty and the Beast

Natürlich gehört zu einem starken Auto eine schöne Frau. Das spiegelt sich auch auf der IAA 2011 wieder. Wie das berühmte Salz in der Suppe machen die Schönheiten auf der IAA 2011 das Auto erst so richtig schmackhaft. Wenn man sich die Fotos so ansieht und ein Auto ohne eine Frau auf das Podest hebt fehlt irgendwie etwas. Ying und Yang auf der IAA!

Hier sind die Fotos der Schönheiten im Überblick

So war es 2009:

Bericht und Fotos der IAA 2009 finden Sie HIER