Essen Motor Show

Auf der Messe zeigen Automobilhersteller ihre Neuheiten, im Bereich Tuning reicht das Spektrum bis hin zu „Edeltunern“ wie z. B. Brabus, es präsentieren sich die Rennteams großer Hersteller genauso wie die im Motorsport aktiven Verbände (z. B. ADAC und DMSB). Neben den Schwerpunktthemen gibt es jedoch kaum ein „automobiles Thema“, das nicht auf der Essen Motor Show vertreten wäre: Es werden Design-Studien genauso gezeigt wie „Crazy Cars“ oder außergewöhnliche Motorräder. Rennwagen der aktuellen Saison stehen hier neben historischen Rennwagen, es gibt Zubehör zu kaufen genauso wie Sammler von Modellautos hier fündig werden. Seit dem Start der Essen Motor Show haben mehr als 10,5 Mio. Menschen diese Messe besucht. Auf dem Sektor Tuning und sportliche Fahrzeuge gilt sie als die größte und wichtigste Fach-Messe der Branche weltweit. Diese Veranstaltung gilt als Bindeglied zwischen Fans, Unternehmen, Motorsport-Verbänden und Rennveranstaltern, bei der einmal jährlich alle Neuheiten rund um das Thema „Automobil“ vorgestellt und begutachtet werden können. Zusätzlich werden dort neue Produkte aus dem Bereich Tuning oder Zubehör gezeigt.

Das neue Jahrtausend startete für die nun nur noch als „Essen Motor Show“ auftretende Messe mit einer erneuten Erweiterung. Es konnte eine neue Messehalle in Betrieb genommen werden, wodurch die Ausstellungsfläche auf mehr als 100.000 m² stieg. Parallel fand zum ersten Mal der „Hallo, wie geht’s“-Abend statt, ein seither jährlich stattfindender Abend, auf dem sich ehemalige Rennfahrer, Rallye-Piloten und Sportchefs treffen und zu dem inzwischen stets deutlich mehr als 200 „Ehemalige“ anreisen. 2001 wurde zum ersten Mal mit 409.200 Besuchern die 400.000er-Marke überschritten, 2004 waren es schließlich 416.500 Besucher. Seither hat sich die Besucherzahl zwischen rund 360.000 und 400.000 eingependelt. Zugleich veränderte sich die Ausstellung: Seit 2005 spielt auch das sogenannte „Eco-Tuning“ (ökologisches Tuning, d. h. Spritspar-Tuning) eine sehr wichtige Rolle. 2006 kam die „Motor Sport Meile“ in einer 250 Meter langen Halle hinzu, ein zentraler Treffpunkt in der Messe für aktive Motorsportler und Fans. 2007 fand die Essen Motor Show zum 40. Mal statt und lief unter dem Motto „40 Jahre automobile Leidenschaft“. Zu dieser Jubiläumsmesse kamen mehr als 350.000 Besucher. In der Halle 1A wurde mit dem „Essen Showground“ erstmals eine eigene Party-Area in der Essen Motor Show eröffnet. Sie löste damit den „Show-Center“ ab. Für das Jahr 2008 hat die Essen Motor Show eine weitere Aufwertung des Themas Motorsport geplant: So soll eine eigene Motorsport-Halle eingerichtet werden, eine Nachbar-Halle soll gar zur Indoor-Rennstrecke umfunktioniert werden.

Heute ist die Essen Motor Show nach der IAA die zweitgrößte Fahrzeug-Messe und zugleich die größte jährlich stattfindende Veranstaltung dieser Art in Deutschland. Im Ranking der Messen in Deutschland insgesamt steht die Essen Motor Show auf Rang 5. Mehr Besucher haben nur noch die IAA, die Bauma, die CeBIT und die Internationale Grüne Woche Berlin.

Die vier Säulen

Grundpfeiler des Erfolges sind die vier Säulen der ESSEN MOTOR SHOW. Mit den Gebieten Sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und Classic Cars deckt die EMS ein Spektrum ab, das in Deutschland einzigartig ist.

Sportliche Serienfahrzeuge: Wer seinen Gasfuß am Puls der Zeit haben will, kommt auf die ESSEN MOTOR SHOW. Kaum eine Branche entwickelt sich momentan so schnell wie die Automobilbranche, und die Messe in Essen ist eine ideale Plattform um Neuheiten und Innovationen zu sehen. Deshalb präsentieren die Aussteller in Essen auch verstärkt ihre sportlichen Serienfahrzeuge.

Motorsport: Absolute Kontrolle über Power und Dynamik – der Reiz des Motorsports liegt in der Beherrschung von schier unbezähmbarer Kraft. Wenn das Lenkrad verheißungsvoll in den Händen vibriert und schon beim Antippen des Gaspedals der Motor herausfordernd brüllt – das ist die Faszination Motorsport. Und genau das erleben die Fans auf der ESSEN MOTOR SHOW live, direkt und hautnah.

Tuning: Wenn es um Tuning geht, führt kein Weg an der ESSEN MOTOR SHOW vorbei. Die weltgrößte Messe für Tuning ist die Leitmesse der gesamten Branche und Inspirationsquelle für zehntausende Fans. Wer in der Szene Rang und Namen hat, präsentiert sich in Essen. Die EMS bildet nicht nur den Abschluss der Motorsport-Saison, sie ist auch der Auftakt für die Tuner, die sich in Essen mit neuen Teilen eindecken.

Classic Cars: Die Leidenschaft für Classic Cars lässt sich mit der Liebe zu einem guten Wein vergleichen. Wie dieser sind Classic Cars Ausdruck von Stil und Geschmack, sie sind aber ebenso Renditeobjekte und Sammlerstücke. Und genau wie bei guten Weinen gibt es auch auf dem Gebiet der Young- und Oldtimer echte Connaisseurs. Ihr Treffpunkt auf der ESSEN MOTOR SHOW: der Classic und Prestige Salon.

Essen Motor Show 2011 auf der Überholspur:

Essen Motor Show 2011 auf der Überholspur:

- Über ein Drittel mehr Aussteller haben gebucht

- Fast doppelt so viel Fläche vermietet

Im Vergleich zum entsprechenden Zeitpunkt des Vorjahres

Die Essen Motor Show 2011 legt einen Gang zu, setzt auf der Überholspur zum Spurt an: Über ein Drittel mehr Aussteller, fast doppelt so viel vermietete Ausstellungsfläche im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitpunkt.

Unter den angemeldeten Unternehmen: Über 30 Neu-Aussteller, die in der Vergangenheit mit der Messeteilnahme ausgesetzt oder noch nie an der Messe teilgenommen hatten. Dazu zählen so klangvolle Namen wie Eibach und Vogtland Autosport, Mattig Exclusiv, Foliatec, Race Brand, TurboArt Engineering, Fintec und viele mehr.

 

In Essen geht’s rund:

Sektor Reifen und Felgen stellt sich noch breiter auf

Insbesondere auch im Sektor Räder, Reifen, Felgen der Essen Motor Show 2011 zeichnet sich eine deutliche Ausweitung des Angebotes ab. Reifenhersteller Hankook vergrößert seine Standfläche. Neu dabei ist der Rennsport-Spezialist OZ Deutschland ebenso wie der australische Marktführer PDW und MB Design mit seinen Eta-Beta-Felgen. Syron-Tyres stellt wieder aus und Continental präsentiert sich erneut gemeinsam mit Edeltunern. Vredestein ist ebenso dabei wie Premio, Reifen vor Ort und Reifen Go. Weiter haben bereits zugesagt die Felgenhersteller Alutec, ATS, Borbet, Brock, ICW, Oxigin, Rial und Ronal.

Das war die Essen Motor Show 2011

Scharfe Girls und coole Kisten – mit dieser einfachen Kombination könnte man die Essen Motor Show beschreiben. Allerdings würde das dann doch zu einfach sein und man die Vielzahl der Fahrzeuge, Tuningteile und alles was das Motor-Fan-Herz begehrt unerwähnt lassen.

Zum Beispiel rückt der Amerikaner Tom Wright mit seinen sogenannten "Bumper Cars" (Prellbock-Autos) in Essen an. Wir kennen sie wohl besser als Auto-Scooter. In Amerika fährt Tom Wright mit seinen Scootern auf öffentlichen Straßen und es sorgen Verbrennungsmotoren aus Motorrädern für die Beschleunigung. Vier dieser Bumper Cars sind auf der Essen Motor Show zu sehen.

Weiterhin gab es bei Hankook einen Polizei-Audi-R8 mit satten 620 PS und einem Topspeed von 325 km/h zu sehen. Das sind nochmals 60 PS mehr als die stärkste Serienversion. Der Abt-R8 ist ein Kampagnen-Fahrzeug für sicheres und seriöses Tuning, hinter der vor allem der Reifenhersteller Hankook steht.

 

Ein weiteres Highlight war für mich unter anderem die Fahrzeuge der Hot Rod Szene. Präsentiert vom deutschen Hot Rod und Custom Magazin "Smokin Shutdown". Unglaublich was man aus diesen Modellen herausgeholt hat. Ob schlicht in Schwarz. Chrom ohne Ende oder verrostet – es ist schier alles möglich und der Fantasie sind wohl keine Grenzen gesetzt.

 Fotos der Hot Rods

 

Interessant ebenfalls die Sondershow Automobildesign. Wenn das die Zukunft wird bin ich dabei. Endlich mal Fahrzeuge abseits der Norm. Und eines erinnerte mich an das Batmobil von Batman.

 Fotos der Sondershow

 

Liebevoll gestaltet war auch die Indy „500“ Retrospektive mit einer tollen Auswahl an selten zu sehenden Fahrzeugen. Da freue ich mich jetzt schon auf die Techno Classica in Essen 2012.

Fotos der Indy "500"

 

 

Und wer Autos nur in Verbindung mit schönen Frauen mag: Hier eine kleine Auswahl.

Fotos der Girls

 

Also auf zur Essen Motor Show und staunen!

Fotos der Essen Motor Show 2011